AGB & AGBB/ terms & conditions


 

 

 

  1. Allgemeines

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote, Leistungen und Vermittlungstätigkeiten der Firma:

 

FLY ROYAL Paragliding David Maier, Kögel 1, 87672 Rosshaupten (im folgenden `FLY ROYAL´), welche diese über deren Webseite und andere Vertriebskanäle vertreibt.

 

 

 

  1. Vertragsgegenstand

 

Die wesentlichen Leistungen von FLY ROYAL bestehen aus

 

a) der Organisation und Durchführung von Gleitschirm Tandemflügen (im folgenden auch `Tandemflug, Tandemflüge, Gleitschirmflug, Gleitschirmflüge oder Gleitschirmfliegen´) und/oder der Vermittlung von Gleitschirm Tandemflügen an andere Unternehmen/Piloten;

 

b) dem Vertrieb von personenbezogenen Flugtickets (Beförderungsscheine) für Gleitschirm Tandemflüge;

 

c) dem allgemeinen Handel von Sport-/Flugsportartikeln und Accessiores;

 

d) der Organisation, Durchführung und/oder Vermittlung von Aus- und Weiterbildungen von Gleitschirmpiloten an andere Unternehmen/Piloten.

 

e) der Organisation, Durchführung und/oder Vermittlung von Freizeitveranstaltungen und Flugreisen an andere Unternehmen/Piloten.

 

 

 

  1. Vertragsschluss

 

Kaufverträge über Waren und Dienstleistungen können schriftlich (Email), telefonisch oder mündlich mit FLY ROYAL geschlossen werden.

 

 

 

  1. Zahlungen, Zahlungsverzug, Lieferung, Eigentumsvorbehalt

 

Mit bestellter Ware erhält der Käufer eine Rechnung. Rechnungen können, je nach Vereinbarung, auf folgende Weisen beglichen werden: per Vorkasse, per Bar- oder Kartenzahlung (nur möglich bei persönlicher Abholung/Übergabe der Ware), per Banküberweisung (auf Rechnung).

 

Es gelten die Zahlungsfristen auf der Rechnung.

 

Ist nichts vereinbart gilt eine Zahlungsfrist von 14 Tagen nach Erhalt der Ware.

 

Wird bereits bei Kauf/Bestellung eines Flugtickets ein Flugtermin vereinbart, welcher innerhalb der Zahlungsfrist liegt, muss der Kaufpreis für das Flugticket spätestens am Flugtag beglichen werden.

 

Warenversand erfolgt bei Vorrätigket des Artikels innerhalb von zwei Werktagen. Sollten Artikel nicht vorrätig sein wird der Käufer umgehend darüber Informiert mit Angabe der voraussichtlichen Lieferzeit. Die Lieferung erfolgt an die angegebene und mit FLY ROYAL abgestimmte Adresse.

 

Sollte der vollständige Kaufpreis nicht innerhalb der Zahlungsfrist beglichen werden, erhält der Käufer eine Zahlungserinnerung/Mahnung. Durch diese Zahlungserinnerung/Mahnung gerät der Käufer in Verzug. Ab diesem Zeitpunkt hat der Käufer die gesetzlichen Verzugszinsen und infolge des Verzugs entstehende Schäden zu bezahlen. Sofern eine Mahnung nicht erfolgt, gelten im Übrigen die gesetzlichen Ansprüche betreffend der Folgen des Zahlungsverzugs.

 

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von FLY ROYAL.

 

Diese Klausel (4.) gilt nicht für Veranstaltungen und Flugreisen. Hier gelten die Bestimmungen der jeweiligen Ausschreibung.

 

 

 

  1. Preisänderungen

 

FLY ROYAL behält sich Preisänderungen auf ausgewiesene Leistungen und Artikel vor. Im Falle von Preisänderungen für Tandemflüge kann für bereits vereinbarte Tandemflugtermine eine entsprechende Zuzahlungen verlangen werden (in Höhe von bis zu 50 % des Differenzbetrags zwischen urspünglichem und aktuellem Flugpreis), wenn zwischen Flugpreiseänderung und Flugtermin mehr als sechs Monate vergangen sind.

 

 

 

  1. Flugticket

 

Ein Flugticket ist ein personenbezogener Beförderungsschein für einen Gleitschirm Tandemflug. Beim Kauf eines Flugtickets versichert der Besteller/Käufer grundsätzlich, dass die Person auf welche das Flugticket namentlich ausgestellt wird, die Voraussetzungen zur Teilnahme an einem Tandemflug (Beförderungsbedingungen) erfüllt. Flugtickets sind deshalb nicht übertragbar. Eine Rückerstattung des Kaufpreises für Flugtickets, nach Ablauf des 14-tägigem Widerrufsrechts, ist ausgeschlossen, auch wenn die auf dem Flugticket namentlich genannte Person die Voraussetzungen zur Teilnahme nicht erfüllen sollte. Flugtickets sind ab Ausstellungsdatum 24 Monate gültig. Ein Widerrufsrecht für Flugtickets besteht nicht, wenn das Flugticket bereits verwendet/entwertet/eingelöst wurde.

 

 

 

  1. Rücktritt und Vorbehalt durch FLY ROYAL

 

Im Allgemeinen ist FLY ROYAL und/oder das/der vermittelte Unternehmen/Pilot berechtigt von Kaufverträgen bzw. Beförderungsvereinbarunen zurückzutreten, falls der Käufer oder Passagier seinen vertraglich vereinbarten oder, falls nichts genaueres vereinbart wurde, allgemeinen gesetzlichen Pflichten nicht nachkommt.

 

Gleitschirmfliegen ist ein Natursport und extrem abhängig von günstigen meteorologischen Bedingungen (Flugwetterbedingungen). Sollten die Flugwetterbedingungen einen Start und/oder Flug unmöglich machen bzw. ein zu großes Risiko für die beteiligten Personen oder Dritte darstellen, behält sich FLY ROYAL oder das/der vermittelte Unternehmen/Pilot das Recht vor Tandemflüge abzusagen bzw. zu verschieben.

 

Bei Gleitschirmen/Paragleitern und den zugehörigen Komponenten handelt es sich um Hi-Tech Flugsportgeräte die regelmäßig gepflegt und gewartet werden müssen. Sollte es bei notwendigen Wartungen/Reparaturen etc. und/oder der Beschaffung von Ersatzteilen zu unvermeidbaren längeren Ausfällen kommen und FLY ROYAL und/oder dem vermittelten Unternehmen/Piloten keine Ersatzausrüstung zur Verfügung steht, behalten diese sich das Recht zur Terminabsage von Tandemflügen (aufgrund technischer Ursache) vor.

 

In diesen Fällen ist FLY ROYAL stets bemüht Ersatztermine anzubieten.

 

Sollte ein Passagier einen oder mehrere Bestandteil/e des Beförderungsvertrages nicht erfüllen, behält sich FLY ROYAL oder das/der vermittelte Unternehmen/Pilot die Beförderung vor. Der Flugpreis wird im diesem Fall nicht zurückerstattet bzw. ist, soweit noch nicht entrichtet, in voller Höhe zu bezahlen. Auch wenn die Voraussetzungen zur Teilnahme (Beförderungsbedingungen) vom Fluggast/Passagier erfüllt werden, behält sich FLY ROYAL oder das/der vermittelte Unternehmen/Pilot die Beförderung vor, wenn Zweifel an der Eignung der Person zur Teilnahme bestehen.

 

 

 

  1. Leistungsänderung

 

FLY ROYAL behält sich das Recht auf Leistungsänderung vor, insoweit die Änderung den Gesamtcharakter des Produktes oder der Leistung nicht wesentlich beeinträchtigt.

 

Bei der Durchführung von Tandemflügen behält sich FLY ROYAL und/oder das/der vermittelte Unternehmen/Pilot vor, vom geplanten Fluggelände, der geplanten Flugroute und/oder der geplanten Flugzeit abzuweichen, wenn es die aktuellen Luftfahrtbestimmungen und/oder Flugwetterbedingungen erfordern bzw. nicht zulassen. Diese Änderungen oder Abweichungen sind vom Käufer/Passagier hinzunehmen und ändern nicht die Gültigkeit des Kauf- bzw. Beförderungsvereinbarung.

 

 

 

  1. Widerrufsrecht

 

Kaufverträge können innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (Brief, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen werden. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei Teillieferung oder der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten (Teil-)Lieferung). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

 

FLY ROYAL Paragliding David Maier, Kögel 1, 87627 Rosshaupten, info(ät)fly-royal.de

 

 

 

  1. Stornierung von Flugterminen

 

Wird ein vereinbarter Flugtermin zu einem Gleitschirm Tandemflug vom Fluggast/Passagier oder Besteller abgesagt oder erscheint dieser nicht zum Flugtermin (no show), entstehen diesem dabei folgende Kosten:

 

Bis 7 Tage vor Flugtermin: kostenlos

 

6 - 4 Tage vor Flugtermin: 10,- Euro pro Flug

 

3 Tage - 24h vor Flugtermin: 50,- Euro pro Flug

 

<24h vor Flugtermin: 100% des Flugpreises

 

Für Inhaber eines Flugtickets, welche einen vereinbarten Flugtermin weniger als 24h vor Flugtermin absagen oder zum Flugtermin nicht erscheinen, erlischt damit der Anspruch auf die Leistung und das Flugticket verliert seine Gültigkeit. Jegliche Rückerstattungen sind ausgeschlossen. Bei Verspätungen zu Flugterminen seitens des Passagiers von mehr als 30 Minuten, gelten diese Termine als nicht eingehalten (no show).

 

 

 

 

  1. Widerrungsfolgen

 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Käufer die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand an FLY ROYAL zurückgewähren bzw. herausgeben, muss der Käufer insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen muss nur soweit Wertersatz geleistet werden, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Die Ware/Sache ist auf eigene Haftung und Kosten zurückzusenden. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Käufer mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache. Für FLY ROYAL beginnt die Frist mit dem Empfang der Widerrufserklärung oder der Sache.

 

 

 

  1. Flugtermine und deren Durchführung

 

FLY ROYAL oder durch FLY ROYAL vermittelte Unternehmen/Piloten führen, vorbehaltlich der Erfüllung aller Vertragsbestandteile durch den Passagier, die über FLY ROYAL vereinbarten Gleitschirm Tandemflüge durch. Passagiere/Besteller erkennen durch die Auftragserteilung (Bestellung eines Flugtickets und/oder Terminvereinbarung zu einem Gleitschirm Tandemflug) diese AGB und die Beförderungsbedingungen von FLY ROYAL sowie die AGB und die Beförderungsbedingungen der vermittelten Unternehmen/Piloten an. Die AGB und Beförderungsbedingungen der vermittelten Unternehmen/Piloten sind im unteren Teil dieser AGB zu finden.

 

 

 

  1. Haftung und Haftungsbeschränkung

 

FLY ROYAL haftet für Schäden an Körper und Leben eines von FLY ROYAL beförderten Passagiers während Start, Flug und Landung mit einem doppelsitzigen Gleitschirm/Paragleiter/Gleitsegel (Tandem Gleitschirm) laut den Beförderungsbedingungen. Unbeschadet der gesetzlichen Bestimmungen ist die Haftung von FLY ROYAL auf die Deckungssummen des von FLY ROYAL abgeschlossenen Versicherungsvertrages, der in jedem Fall den gesetzlichen Mindestanforderungen entspricht, beschränkt.

 

Für durch FLY ROYAL vermittelte Gleitschirm Tandemflüge an andere Unternehmen/Piloten haften ausschließlich diese laut deren AGB und Beförderungsbedingungen. Die AGB und Beförderungsbedingungen der vermittelten Unternehmen/Piloten sind am Ende dieser Seite zu finden.

 

Es wird hiermit nochmals darauf hingewiesen, dass Gleitschirmfliegen ein Natursport und extrem abhängig von günstigen meteorologischen Bedingungen (Flugwetterbedingungen) ist. Sollten die Witterungsbedingungen einen Start und/oder Flug unmöglich machen bzw. ein zu großes Risiko für die beteiligten Personen oder Dritte darstellen, behält sich FLY ROYAL oder das/der vermittelte Unternehmen/Pilot das Recht vor Tandemflüge abzusagen bzw. zu verschieben. Für Schäden durch den Ausfall eines Fluges, insbesondere aufgrund ungünstiger Flugwetterbedingungen oder technischer Ursachen, sowie für die durch den Ausfall eventuell entstandenen oder zu erwartenden Kosten (An-/Abreise, Übernachtung, etc.) übernimmt FLY ROYAL keine Haftung.

 

 

Für bei FLY ROYAL erworbene Artikel/Produkte ist jegliche Haftung für Personen- und Sachschäden ausgeschlossen. Dieser Haftungsausausschluss bezieht sich im besonderen auf Produktmängel sowie die allgemeinen Risiken aus der Benutzung /dem Betrieb von Produkten. 

 

 

 

 

  1. Anwendbare Vorschriften, Gerichtsstand

 

Die Durchführung der Beförderungsleistung/Gleitschirm Tandemflug unterliegt deutschem Recht, insbesondere dem Luftverkehrsgesetz, den Beförderungsbedingungen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ausführenden Unternehmens/Piloten. Gerichtsstand ist der Sitz des Unternehmens.

 

 

 

  1. Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen

 

Die Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen dieser AGB oder der Beförderungsbedingungen begründet grundsätzlich nicht die Unwirksamkeit des Vertrages im übrigen. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen sollen dann entsprechend angepasste Bestimmungen treten.

 

 

 

Download
AGBB David Maier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.1 KB
Download
AGBB Denis Maier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.0 KB
Download
AGBB Matthias Bertram.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.6 KB