AGB  |   terms & conditions


Allgemeine Geschäfts- und Beförderungsbedingungen `Tandemflüge und Gutscheine´ der FLY
ROYAL Paragliding David Maier & Denis Maier GbR


Allgemeines
Diese Allgemeinen Geschäfts- und Beförderungsbedingungen gelten für die Vermittlung und
Durchführung sowie den Verkauf von Gutscheinen für Gleitschirm Tandemflüge durch die FLY
ROYAL Paragliding David Maier & Denis Maier GbR.


Terminvereinbarung und Bezahlung
Flugtermine für Gleitschirm Tandemflüge müssen im Voraus gebucht werden. Termine können
über die Webseite von FLY ROYAL (Online Buchungssystem, Anfrageformular), per Email,
Telefonisch oder über die Vertriebskanäle unserer Vertriebspartner gebucht/angefragt werden.
Flugtermine werden von uns oder dem Vertriebspartner schriftlich oder mündlich bestätigt.
Der Passagier verpflichtet sich durch seine schriftliche oder mündliche Terminbuchung verbindlich
zur Bezahlung der Fluggebühr. Die Fluggebühr ist ohne Abzug zahlbar. Bei Buchung eines
Flugtermins wird die Fluggebühr, je nach Buchungsart (schriftlich/online oder mündlich), sofort
oder vor Ort bei Durchführung des Fluges fällig. Die Buchung wird mündlich oder schriftlich
bestätigt.


Teilnahmevoraussetzungen für Passagiere
Der Passagier muss maßgeblich zum gelingen eines sicheren Gleitschirm Tandemfluges beitragen.
Daher erklärt der Passagier ausdrücklich, körperlich und seelisch gesund zu sein, keine Herz- oder
Kreislauferkrankungen, Gleichgewichtsstörungen, Nervenerkrankungen oder sonstige, auch
chronische Erkrankungen, zu haben und sich den Belastungen des Fluges gewachsen zu fühlen. Die
Gewichtsgrenzen zur Teilnahme liegen zwischen minimal 25 Kg und maximal 95 Kg Körpergewicht.
Bei Unklarheit über seine fliegerische Tauglichkeit besteht die Verpflichtung des Passagiers, sich
diese Tauglichkeit ärztlich bestätigen zu lassen. Er verpflichtet sich, den Flug abzusagen, wenn
keine theoretische Einweisung erfolgt oder er diese gesamt oder in Teilen nicht verstanden hat. Er
verpflichtet sich, den Flug abzusagen, wenn er unter Alkohol-, Drogen oder Medikamenteneinfluss
steht.
Die erforderliche technische Flugausrüstung (Schirm, Gurtzeug, Rettungsgerät, Helm) wird dem
Passagier für die Dauer des Tandemfluges vom Piloten gestellt. Der Passagier ist angehalten für
den Tandemflug feste Schuhe (knöchelhohe Berg-/Wanserstiefel mit gutem Profil) und geeignete
Kleidung sowie Handschuhe zu tragen (winddicht, ausreichend warm, reißfest,geeignet für
Verschmutzung). Bei minderjährigen Passagieren werden die Unterschriften aller
Erziehungsberechtigten oder der gesetzlichen Vertreter/in benötigt.
Der Passagier verpflichtet sich, den Anweisungen des Piloten unbedingt und sofort Folge zu leisten.
Das Nichtbefolgen der theoretischen Einweisung und der Anweisungen während Start, Flug und
Landung kann zur Gefährdung von Passagier, Piloten sowie Dritten führen. Bei Nichtbefolgen von
Anweisungen des Piloten kann dieser den Passagier vom Flugbetrieb ausschließen. Bei
Zuwiderhandlung erlischt der Anspruch auf Beförderung ohne Rückzahlungsanspruch auf die
Fluggebühr. Bei Schäden an Personen durch Nichtbefolgen von Anweisungen des Piloten haftet der
Passagier. Für vorsätzliche oder grob fahrlässige, vom Passagier verursachte Schäden an
Ausrüstung, Pilot oder an Dritten haftet der Passagier.
Diese Bedingungen werden durch Absenden einer Terminbuchung oder Bestellung, Begleichen
eines Rechnungsbetrages, mündliches Erteilen eines Beförderungsauftrages und/oder die
Unterschrift der Beförderungsbedingungen sowie durch Einlösung eines Gutscheins anerkannt.


Durchführung von Gleitschirm Tandemflügen
Gleitschirmfliegen/Paragliden ist ein Natursport und daher sehr abhängig von günstigen
meteorologischen Bedingungen (Flugwetterbedingungen). Falls die Flugwetter-bedingungen zum
Zeitpunkt des Flugtermins keinen sicheren Start/Flug zulassen, wird das Flugvorhaben
abgebrochen. Wir versuchen dann einen Ersatztermin zu einem späteren Zeitpunkt anzubieten.
Sollte dies nicht möglich sein, muss der Termin abgesagt werden. Bei witterungsbedingter oder
technisch bedingter Absage wird der Flugpreis nicht berechnet. Es besteht bei Terminverschiebung
oder Absage jedoch kein Anspruch auf Schadenersatz oder Erstattung sonstiger entstandener
Aufwendungen für An- und Abreise, Bergbahn, Übernachtungen etc.. Alle Einzelheiten der
Durchführung des Fluges bestimmt der Pilot. Es wird das Recht vorbehalten den Startzeitpunkt,
den Startplatz oder das Fluggelände zu wechseln, oder von der geplanten Flugroute oder Flugzeit
abzuweichen, falls es meteorologische, technische oder luftfahrtrechtliche Gründe erfordern. Der
jeweilige Pilot ist für die Durchführung des Fluges verantwortlich und berechtigt den Flug
abzusagen, wenn er den Passagier für ungeeignet hält oder wenn er die äußeren Bedingungen
(Wetter, Wind, Gelände, Material) für ungeeignet hält. Der Passagier bestätigt, dass seine
Teilnahme dem persönlichen Interesse gilt, sich mit der Sportart Gleitschirmfliegen vertraut zu
machen. Die Anreise in das Fluggelände ist Sache des Passagiers.


Gutscheine
Ein Gutschein ist ein Beförderungsschein für einen Gleitschirm Tandemflug.
Gutscheine können über die Webseite von FLY ROYAL (Online Bestellsystem), per Email, Telefonisch
oder über die Vertriebskanäle unserer Partner bestellt werden.
Gutscheine sind übertragbar und können von jeder Personen eingelöst werden, welche die
Teilnahmevoraussetzungen erfüllt. Für den Onlinekauf von Gutscheinen besteht ein Widerrufsrecht
(siehe Widerrufsbelehrung weiter unten). Gutscheine sind ab Ausstellungsdatum 24 Monate gültig.
Abgelaufene Gutscheine werden nicht verlängert. Verloren gegangene Gutscheine werden nicht
ersetzt. Gutscheine werden am Flugtag entwertet. Sollte der Gutschein beim Flugtermin nicht
vorgelegt werden können, wird der Flugpreis entsprechend unseren Zahlungsmöglichkeiten sofort
fällig.


Widerrufsbelehrung und Widerrufsfolgen (Gutscheine)
Sie haben das Recht, Kaufverträge binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu
widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (FLY ROYAL Paragliding David Maier & Denis
Maier GbR, Sefreweg 5, 87459 Pfronten) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. Brief oder EMail)
über Ihren Entschluss, den Kaufvertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der
Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor
Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Vom Widerrufsrecht ausgenommen sind Waren die sie oder
eine beauftragte Person persönlich von uns/in unseren Geschäftsräumen erwerben/in Empfang
nehmen, rabattierte Waren bzw. Waren auf welche ein Sonderpreis gewährt wurde, sowie Waren
welche bereits in Gebrauch genommen wurden. Sie haben Wertersatz für einen Wertverlust der
Ware zu leisten, wenn der Wertverlust auf einen Umgang mit den Waren zurückzuführen ist, der
zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren nicht
notwendig war.
Wenn Sie einen Kaufvertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen
erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich
daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene
Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag
zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen
ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen
Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes
vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis
Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches
der frühere Zeitpunkt ist. Sie tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.


Stornierung von Flugterminen durch den Passagier/Fluggast
Stornierungen/Terminabsagen müssen rechtzeitig in Schriftform per Email oder Textnachricht bei
uns eingehen. Dazu gelten folgende Fristen und Gebühren:
Absagen von 3 Tage bis 24 Stunden vor Flugtermin: 50,- Euro pro Flug.
Bei Absagen von weniger als 24 Stunden vor Flugtermin wird der Flugpreis in voller Höhe fällig.
Der Flugpreis wird in voller Höhe fällig wenn, eine Stornierung/Terminabsage nicht fristgerecht
eingeht, ein Fluggast nicht zum vereinbarten Flugtermin erscheint (No-Show) oder der Fluggast
aufgrund von Nichteignung von der Teilnahme ausgeschlossen wurde (z.B. wg. Falschangaben bei
Terminbuchung). Gutscheine verlieren in diesen Fällen ihre Gültigkeit. Verspätungen zu
Flugterminen von mehr als 30 Minuten gelten als Nichterscheinen (No-Show).


Haftung und Versicherung
Der Passagier handelt bei Teilnahme an einem Tandem Gleitschirmflug auf eigene Gefahr. Er wird
hiermit darauf hingewiesen, dass dabei ein erhöhtes Risiko für Gesundheit, Leben und Eigentum
bestehen kann. Der Passagier ist sich darüber bewusst, dass man sich auf dem Startplatz und dem
Weg dorthin in alpinem Gelände bewegt mit allen dazugehörigen Gefahren. Für die Entstehung
jeglicher Personen- und Sachschäden während der Anreise zum Startplatz sowie den dortigen
Sicherheitseinweisungen/Startvorbereitungen übernimmt der Pilot keine Haftung. Die Leistung
beginnt mit dem Start und endet mit der Landung.
Wird ein Passagier durch einen Unfall an Bord des Luftfahrzeugs oder beim Ein- oder Aussteigen
getötet, körperlich verletzt oder gesundheitlich geschädigt, ist der Pilot verpflichtet den daraus
entstehenden Schaden zu ersetzen bis maximal 113.100 Rechnungseinheiten, wenn der Schaden
nicht durch sein rechtswidriges und schuldhaftes Handeln oder Unterlassen herbeigeführt wurde
oder der Schaden ausschließlich durch das rechtswidrige und schuldhafte Handeln oder
Unterlassen eines Dritten verursacht wurde. Für Sachschäden oder Verlust an mitgeführten Sachen
des Passagiers, herbeigeführt durch dessen Fahrlässiges Verhalten, übernimmt der Pilot keine
Haftung.


Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit in allen übrigen
Punkten unberührt. An ihre Stelle soll eine angemessene Regelung treten, die den unwirksamen
Bestimmungen am ehesten entspricht. Gerichtsstand und Erfüllungsort aller Verpflichtungen ist
der Sitz des Unternehmens.


Stand: April 2019

 

 

Download
AGBB David Maier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.1 KB
Download
AGBB Denis Maier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.0 KB